Home / Allgemein / Laubsauger vs. Laubbläser – wo ist der Unterschied?

Laubsauger vs. Laubbläser – wo ist der Unterschied?

Laubsauger vs. Laubbläser
Bild klicken !

Laubsauger vs. Laubbläser sind eine große Arbeitserleichterung für die Beseitigung von Laub im heimischen Garten, auf Wegen und Grundstücken. Zudem ist es von großer Bedeutung, welche Funktionen der Laubsauger besitzt. Kann er nur Laub wegblasen, oder einsaugen oder sogar häckseln?

 

 

Laubsauger vs. Laubbläser

Der wichtigste Unterschied besteht zwischen Laubsauger vs. Laubbläser Geräten:

  • Laub wegblasen (Laubbläser)
  • Die Funktion besitzen Laub wegzublasen und einzusaugen (Laubsauger)
  • Laub wegblasen, einsaugen und häckseln (Laubsauger / -häcksler)

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Benzin betriebenen und elektro betriebenen Modellen. Letztere teilen sich wiederum in kabel gebundene und Akku betriebene Geräte auf. Bei den Kombi Geräten sind die Akku betriebenen Modelle unüblich, da diese für den Einsatz als Laubsauger meistens nicht über die notwendige Motorkraft verfügen. Akku-Geräte kommen hauptsächlich als Laubbläser zum Einsatz.

Am stärksten sind die Geräte mit Benzinmotor. Sie kommen vorwiegend im professionellen Bereich (öffentliche Parkflächen, Unternehmens-Grundstücke etc.) zum Einsatz. Benzin betriebene Geräte besitzen jedoch auch die bekannten Nachteile wie  

  • extrem hoher Geräuschpegel
  • umweltschädliche Abgase
  • Wartungsintensiv ( z.B. Benzin, Öl nachfüllen)
  • Umständlicher Startvorgang (mit Startseil)

Aus diesen Gründen dominieren vor allem Elektro-Laubsauger/Laubbläser die kombi Geräte. Sie eignen sich perfekt für den Einsatz im privaten Bereich und bieten folgende Vorteile:

  • benötige Kraft (Saug-/Blasleistung) ist vorhanden
  • Geräuschpegel ist geringer
  • keine Abgasproduktion
  • kaum Wartungsarbeiten
  • einfach zu starten

Das Kabel ist bei diesen Geräten eine weniger störend, als im Vergleich zu einem Elektro-Rasenmäher oder einer Elektro-Heckenschere, wo die Gefahr des Kabel-durch Trennens besteht.

All diese Faktoren führen zu den unterschiedlichsten Arten von Laubsaugern und Laubbläsern. Diese haben wiederum ihre Vor- und Nachteile. Im Folgenden eine kurze Zusammenfassung der Vor- und Nachteile, für mehr Informationen zum Thema und Entscheidungshilfen zum Kauf empfehlen sich Seiten wie z.B.

https://www.kaufberater.io/baumarkt/gartenwerkzeug/laubsauger/

Laubsauger vs. Laubbläser Vor- und Nachteile Laubbläser

Wenn es in deinem Arbeitsfeld keinen Grund gibt die Blätter auch einzusaugen, ist ein Laubbläser ausreichend. Dadurch spart man nicht nur weniger Geld aus, sondern es entfällt auch das lästige Entleeren des Auffangsacks.

Da Laubbläser häufig weniger Energie benötigen, lassen sich hier die meisten Geräte mit Akku betreiben, was auch ökologisch unbedenklicher ist. Ein Laubbläser ist häufig kompakter und wiegt etwas weniger. Falls besonders Wert auf ein sehr leises Gerät gelegt wird, ist der Laubbläser vielleicht die beste Wahl.

Laubsauger vs Laubbläser
Klick hier!

Man sollte sich vor dem Kauf dennoch überlegen, ob man nicht doch einen Laubsauger mit Saugfunktion benötigt. Im Zweifelsfall muss man nach dem Kauf eines Laubbläsers nämlich nochmal in die Tasche greifen, falls die Saugfunktion doch benötigt wird. Deshalb ist in den meisten Fällen der Einsatz eines Kombi Gerätes, das sowohl als Laubbläser als auch als Laubsauger eingesetzt werden kann, sinnvoll.

 

Laubsauger vs. Laubbläser Vor- und Nachteile Laubsauger

Laubsauger gibt es in drei Varianten:

Akku-Laubsauger

Akku-Laubsauger z.b. von Gardena sind an kein Stromkabel gebunden und daher enorm praktisch. Darüber hinaus entsteht kein Benzingeruch. Allerdings sind die Akkus, die allerdings meist wenig Energie speichern, sehr teuer.

Die Elektro-Laubsauger

Die preisgünstigen Elektro-Laubsauger vereinen Sauger, Bläser und Häcksler in nur einem Gerät. Kleiner Nachteil ist, dass das Stromkabel die Mobilität des Gerätes einschränkt. Ein Verlängerungskabel oder eine Kabeltrommel sind hier ein empfehlenswertes Zubehör.

Die Benzin-Laubsauger

Benzin-Laubsauger mit einem Verbrennungsmotor bieten Ihnen die höchstmögliche Leistung. Mit diesem Gerät arbeiten Sie mobil und können so lange arbeiten, bis das Benzin alle ist. Im Benzin-Laubsauger sind meistens auch Kombigeräte.

Wenn man mit einem Laubsauger arbeiten möchte ist ein großer Nachteil, dass man unbedingt die Richtlinien und Gesetze beachten muss, die in Deutschland gelten. Werden diese nicht befolgt, können Strafen drohen.  Außerdem sollte man bei der Benutzung eines Laubsaugers immer einen Gehörschutz verwenden, da damit die ernst zunehmende Gefahr der Gehör Schädigung weg fällt.

Einsatzgebiete Laubsauger vs. Laubbläser

Wer einen großen Garten besitzt, hat vermutlich auch ein großes Laub Problem im Herbst. Dann ist alles, was einem die mühsame körperliche Arbeit erleichtert sehr willkommen. Dabei ersetzen die Laubsauger vs. Laubbläser die traditionellen Werkzeuge wie Rechen, Besen und Schaufel. Mit einem Garten rechen dauert das Beseitigen der Blätter außerdem um ein vielfaches länger, erst recht wenn die Fläche eine starke Steigung besitzt. Schon bei durchschnittlich großen Gärten kann ein Laubsauger vs. Laubbläser die deutlich effizientere Wahl sein.

Während man mit dem Laubbläser die am Boden verteilten Blätter umherbläst und in einem bestimmten Bereich anhäuft, saugt der Laubsauger die Blätter an und sammelt sie in seinem Fangsack.

Auf die Beschaffenheit des Bodens sollte allerdings geachtet werden. Handelt es sich hauptsächlich um asphaltierte Flächen, dann kann man ein leistungsschwaches Gerät wählen, da der Widerstand weniger groß ist, als beispielsweise bei einer Grasfläche. Möchte man allerdings große Grasflächen von Laub befreien, sollte unbedingt ein leistungsstarkes Gerät gewählt werden.

Die Leistung wird mit der Motorleistung in Kilowatt angegeben, sowie in km/h. Bei preiswerteren Geräten ist darauf zu achten, dass die Leistung mindestens 170 km/h beträgt. Möchte man darüber hinaus auch einen Kiesweg von Laub befreien, sollte man sich für den kauf eines Gerätes mit regulierbarer Stärke entscheiden. Denn mit einer zu hohen Leistung werden die Steinchen bei einem Kiesweg durch die Gegend geblasen.

Einsatzgebiete können demnach sein:

  • Gehwegen, Terrassen, Einfahrten und Gärten
  • Einsammeln von Laub, kleinen Ästen, Zweigen und Tannennadeln
  • Einsammeln von Schnittgut (z.B. Reste vom Hecke schneiden)

Laubsauger vs. Laubbläser Fazit
Beim Kauf eines Laubsaugers sollten man immer ein Gerät auswählen, welches den persönlichen Anforderungen entspricht. Dabei gilt es mindestens auf die zu bearbeitende Flächen sowie auf den Baumbestand und den Pflanzenbestand zu beachten. Für kleinere Laub Mengen empfehlen sich elektrische Geräte und für größere Mengen an Laub sollte man ein Gerät mit Benzin wählen. Ideal ist ein Kombi Gerät, welches drei Funktionen in einem bieten und als Sauger, sowie als Bläser und als Häcksler zum Einsatz kommen kann. Dann hat man nie wieder ein unangenehmes Gefühl, wenn im Herbst die ersten Blätter von den Bäumen fallen und kann entspannt den Herbst genießen.

Sparangebot der Laubbläser und Laubsauger auf amazon.de ansehen!

Quellen:

https://www.kaufberater.io/baumarkt/gartenwerkzeug/laubsauger/

https://de.wikipedia.org/wiki/Laubsauger

https://www.obi.de/gartengeraete-gartenmaschinen/laubsauger-laubblaeser/c/1394

 

No votes yet.
Please wait...